Menü

MSC Opera: Kabinen, Position, Restaurants, Unterhaltung

Die MSC Opera ist das Schwesternschiff der MSC Lirica und wurde im Jahr 2004 in Dienst gestellt. Mit ihrer Länge von 275 Metern bietet das Schiff Platz für bis zu 2.150 Passagiere; um das Wohl der Gäste kümmern sich mehr als 700 Crewmitglieder. Wie bei den anderen MSC Schiffen auch, hat jedes Deck auf dem Schiff einen eigenen Namen. Auf der MSC Opera sind die Decks nach italienischen Opern benannt.

Schiffsdaten

NameBaujahrLängeBreitePassagiereKabinen
MSC Opera200427532856701

Kabinen

Auch auf der MSC Opera stehen Ihnen sowohl Innen- und Außenkabinen ebenso wie Balkonkabinen und Suiten zur Verfügung. Letztgenannte sind mit einer Größe von 27 Quadratmetern besonders geräumig; in diesen Kabinen finden Sie im Bad anstelle einer Dusche eine Badewanne. 

Die Innenkabinen sind mit 13 Quadratmetern zwar sehr viel kleiner, aber dennoch mit allen Annehmlichkeiten wie Dusche, WC, Minibar, Safe, TV und Telefon ausgestattet. Nach wie vor sind die Innenkabinen immer noch am stärksten präsent; von ihnen gibt es auf der MSC Opera 359 Stück. 

Jede der insgesamt 1.071 Kabinen punktet nicht nur mit einem modernen Design, sondern auch mit warmen und behaglichen Farben.

Aktuelle Schiffsposition der MSC Opera

 Der rote Kreis markiert die aktuelle Position der MSC Opera.

Bars und Restaurants

Dass MSC eine italienische Reederei ist, werden Sie vor allem in den Restaurants merken. In diesen werden hauptsächlich mediterrane Speisen aus frischen Zutaten serviert. Kleiner Tipp: Für den Besuch der Bedienrestaurants sollten Sie für mindestens zwei Abende in der Woche festliche Abendkleidung einpacken. Dieses gilt vor allem für das Galadiner, welches am Ende der Reise stattfindet; Eisbombe und Wunderkerzen inklusive. 

Mögen Sie dieses gehobene Ambiente nicht, können Sie Ihr Abendessen aber auch im Buffetrestaurant einnehmen. Hier geht es deutlich legerer und entspannter zu. Ein weiterer Vorteil: Das Buffetrestaurant hat 20 Stunden am Tag geöffnet. Sie bedienen sich einfach – wie zum Frühstück – vom Buffet. Frühstück gibt es an Bord der MSC Flotte übrigens von 07:00 bis 10:00 Uhr. 

Wer mag, kann sich sein Frühstück auch auf der Kabine servieren lassen. Insgesamt finden Sie auf der MSC Opera zwei Bedien- und zwei Buffetrestaurants. Auch an Bars und Lounges herrscht definitiv kein Mangel; von diesen gibt es insgesamt acht Stück.

Unterhaltung an Bord

Dass Ihnen während einer der Seetage langweilig ist, müssen Sie an Bord der MSC Opera nicht befürchten. Zu vielfältig ist das Sport- und Freizeitangebot. Sportlich aktive kommen ebenso auf ihre Kosten wie Erholungssuchende. 

Auch die kleinen Kreuzfahrtgäste kommen nicht zu kurz, denn neben einem Kinderclub wurde das Schiff während der letzten Renovierung im Jahr 2015 auch mit einem interaktiven Wasserpark ausgestattet. 

Eine eigene Disco gibt es an Bord der MSC Opera ebenso wie das obligatorische Theater. Dieses ist recht opulent gestaltet. Allerdings sollten Sie sich beeilen, denn Karten müssen Sie unbedingt vor jeder Veranstaltung buchen. 

Bei MSC werden Ihnen auf jeder Kreuzfahrt mindestens sechs verschiedene Shows geboten. Dieses vielfältige Programm sorgt für Kurzweil. Im Gegensatz zur Mein Schiff Flotte, wo die Unterhaltungsprogramme von Crewmitgliedern dargestellt werden, beschäftigt MSC Artisten, Sänger und Tänzer aus aller Welt. 

Ein Kartenspielzimmer, ein Casino, eine Bibliothek sowie diverse Videospiele runden das vielfältige Unterhaltungsangebot an Bord ab. Auffällig ist die stets fröhliche Atmosphäre auf dem Schiff. Dies mag daran liegen, dass der Großteil der Kreuzfahrtgäste italienischer Herkunft ist. Wer es ruhig und beschaulich mag, ist auf der MSC Opera unter Umständen nicht gut aufgehoben.

Sport und Wellness

Das Aurea Spa mit seinen Saunen und vielfältigen Anwendungen finden Sie ebenso wie auf den drei Vorgängerschiffen auch auf der MSC Opera. Der balinesische Spa lässt kaum Wünsche offen und ist ein idealer Ort der Entspannung. 

Möchten Sie sich lieber beim Sport auspowern, stehen Ihnen auch dann ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung. Erwähnenswert ist vor allem der moderne Fitnessbereich. Dieser ist mit Cardio- und Kraftsportgeräten bekannter Marken ausgestattet. Bei den Gästen besonders beliebt sind natürlich auch die exklusiven Pools auf dem Sonnendeck. Alle Spa- und Sportbereiche können Sie kostenfrei besuchen. Für die Anwendungen fallen natürlich Gebühren an.

Besonderheiten

Wie auf den anderen MSC Schiffen auch, reisen zu vielen Terminen Kinder kostenfrei in der Kabine ihrer Eltern mit. Ein weiteres besonderes Angebot hält MSC für alle frisch Vermählten bereit: 

Wenn Sie innerhalb von sechs Monaten nach Ihrer Hochzeit mit einem MSC Schiff auf Kreuzfahrt gehen, erhalten Sie zehn Prozent Nachlass auf den Gesamtpreis. Erwähnenswert weiterhin ist die Freundlichkeit des Personals, die von etlichen Schiffsgästen als durchweg positiv bewertet wurde. Der Großteil der Angestellten sind Italiener und Brasilianer, die leider nur selten Deutsch sprechen.

Fazit

Die MSC Opera ist das vierte der Lirica Reihe und durchaus zu empfehlen. Insbesondere Kreuzfahrtneulinge sollten sich diese Klasse für ihre erste Schiffsreise aussuchen. Natürlich sollten Sie bedenken, dass zum reinen Reisepreis noch zahlreiche weitere Kosten auf Sie zukommen werden. Dies betrifft nicht nur die Trinkgelder, die einfach auf die Bordrechnung addiert werden, sondern vor allem die Tagesausflüge. 

Auch die Anwendungen wie Massagen sind recht preisintensiv, ebenso wie die Artikel in der Fotoecke. Für einen Abzug etwa vom Gala Diner oder den Ausflügen bezahlt man zwölf Euro. Die Preise in den Bars für Cocktails oder Wein hingegen sind moderat. Für einen klassischen Cocktail zahlt man etwa sieben Euro; das Glas Wein ist ab 3,20 Euro erhältlich. Auch wenn man den Wäscheservice an Bord in Anspruch nimmt, muss man teilweise tief in die Tasche greifen.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top