Menü

Stockholm auf eigene Faust

Sie machen eine Kreuzfahrt und haben dabei einen Aufenthalt in Stockholm? Aber aus verschiedenen Gründen gefallen Ihnen die von der Reederei angebotenen Ausflüge nicht? Kein Problem, es gibt genug alternative Möglichkeiten, die Stadt auch individuell zu erkunden. Wir stellen Ihnen hier alle Informationen zusammen, die Sie benötigen, um Stockholm auf eigene Faust zu besichtigen: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die besten Theater und Museen und die verschiedenen Möglichkeiten, um vom Hafen in die Stadt zu gelangen.

Damit Ihnen die Orientierung leichter fällt, nennen wir Ihnen für die wichtigsten Plätze und Gebäude auch den schwedischen Namen.

Stockholm

Stockholm

Die Hauptstadt Schwedens liegt an der Ostseeküste des Landes und ist mit ca. 1 Million Einwohnern (Groß-Stockholm: 2,1 Millionen) die größte Stadt Skandinaviens. Stockholm gilt als eine der schönsten Hauptstädte Europas und ist das kulturelle Zentrum Schwedens. Es gibt viele historische und moderne Bauwerke zu besichtigen und auch für Freunde des Theaters, Museumsliebhaber und Einkaufsbummler hat die Stadt viel zu bieten. Stockholm ist auf 14 Inseln verteilt und wird deshalb auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Die Stadt ist ein Magnet für Touristen aus aller Welt und ein wichtiger Anlegepunkt für Kreuzfahrten in der Ostsee.

Schärengarten und Mälaren

Lassen Sie sich die Einfahrt in die Bucht von Stockholm nicht entgehen! Die Fahrt entlang dem Meerbusen und den zahlreichen Landzungen dauert mehrere Stunden und ist ein Erlebnis für sich. Sie werden staunen über die Anzahl der Inseln im Osten der Stadt: Im Stockholmer Schärengarten befinden sich über 20.000 Inseln. Im Westen der Stadt ist der See Mälaren, welcher bei Stockholm in die Ostsee fließt. Der Mälaren hat eine sehr gute Wasserqualität. Wenn Sie möchten, können Sie in der Innenstadt Stockholms baden oder auch Lachse angeln.

Der Hafen

Es gibt in Stockholm drei Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe. Die ersten beiden (Stadsgarden und Skeppsbron) sind in der Mitte der Stadt, der Freihafen (Frihamnen) befindet sich in etwa 5 km Entfernung von der Altstadt. Wenn ihr Schiff im Freihafen anlegt, gelangen Sie am einfachsten mit der Buslinie 76 in die Altstadt. Manche Kreuzfahrtschiffe bieten auch einen Shuttlebus an.

Von den beiden anderen Anlegestellen können Sie bequem zu Fuß in die Altstadt gehen, wo sich bereits viele Sehenswürdigkeiten befinden. In unmittelbarer Nähe aller Anlegestellen gibt es Büros der Touristeninformation. Dort erhalten Sie einen Stadtplan, den Stockholm Pass und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel. Wir empfehlen Ihnen den Stockholm Pass, insbesondere wenn Sie länger als einen Tag in Stockholm sind. Damit haben Sie freien Eintritt bei nahezu allen Attraktionen, Bussen und auch Booten.

Verkehrsmittel

Selbstverständlich können Sie für Ihren Aufenthalt in Stockholm ein Auto mieten, aber wir empfehlen dies nicht. Zum einen sind Parkplätze im Stadtzentrum rar und teuer. Und zum anderen sind große Teile von Stockholm, insbesondere der Altstadt, autofrei.

Aber Stockholm hat ein sehr gutes öffentliches Verkehrsnetz bestehend aus U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und Booten. Beachten Sie, dass Sie bereits vor dem Zustieg einen Fahrschein besitzen müssen. Diesen erhalten Sie in Bahnhöfen, Zeitungsläden und in den Büros der Touristeninformation.

Wie in vielen modernen Großstädten gibt es auch in Stockholm zahlreiche Stationen, an denen man ein Fahrrad leihen und wieder abgeben kann. Eine weitere, bequeme und effektive Möglichkeit, Stockholm im Sommer zu erkunden, sind die Sightseeing-Boote. An vielen Stellen in der Stadt können Sie zusteigen oder von Bord gehen und so ganz individuell die Plätze besichtigen, die Sie interessieren. Auch für diese Boote gilt der Stockholm Pass. In den Wintermonaten von Oktober bis April verkehren die Touristenboote allerdings nicht. Im Sommer ebenfalls sehr zu empfehlen ist eine Stadtrundfahrt mit dem Boot.

Sehenswürdigkeiten, Museen und Theater

Bevor wir im Einzelnen auf die verschiedenen Inseln eingehen, hier eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammen mit der Insel, auf der sie sich befinden.

  • Altstadt, Schloss, Dom, Marktplatz, Deutsche Kirche: Stadsholmen
  • Reichstag: Helgeandsholmen
  • Rathaus: Kungsholmen
  • ABBA-Museum, Vasa-Museum, Freilichtmuseum Skansen: Djurgarden
  • Museum für Moderne Kunst: Skeppsholmen
  • Nationalmuseum: Blasieholmen
  • Königliche Oper, Königliches Dramatisches Theater: Norrmalm
  • Altstadt, Insel Stadsholmen

Die Altstadt (Gamla Stan) befindet sich auf der Stadtinsel (Stadsholmen). Dorthin gelangen Sie am besten zu Fuß oder mit der Buslinie 76 (Haltestelle: Slottsbacken). Im Zentrum der Insel befindet sich der bekannte Marktplatz (Stortorget) mit den vielen bunten Häusern und die 96 m hohe Deutsche Kirche (Tyska kyrkan). Im Norden des Marktplatzes sind das prachtvolle Schloss, der große Stockholmer Dom (Storkyrkan) aus dem 13. Jahrhundert, sowie zahlreiche Palais zu finden. Vor dem Schloss können Sie jeden Mittag die imposante Wachablösung verfolgen.

Auch das Nobelmuseum und das Ritterhaus (Riddarhuset) mit einer Sammlung von Porzellan und Wappenschilden sind in der Altstadt. Und wenn Sie sich für Briefmarken interessieren, finden Sie im Postmuseum eine der wertvollsten Sammlungen der Welt. Im Süden von Stadsholmen ist die Schleuse (Slussen), welche das Süßwasser des Mälarsees vom Salzwasser der Ostsee trennt. Ganz in der Nahe der Schleuse legt die Fähre nach Djurgarden ab.

Riddarholmen und Helgeandsholmen

Diese beiden kleinen Inseln liegen westlich und nördlich von Stadsholmen. Hier können Sie eines der ältesten Gebäude Stockholms besichtigen, die Riddarholmskirche (Riddarholmskyrkan) aus dem 13. Jahrhundert. Fast alle Mitglieder der königlichen Familie sind hier begraben. Auf Helgeandsholmen ist der schwedische Reichstag und das Mittelalter-Museum. Beide Inseln sind mit Stadsholmen durch Brücken verbunden und bequem zu Fuß zu erreichen.

Kungsholmen

Hier befindet sich das Rathaus (Stadshuset), von dessen 106 m hohen Turm aus man einen schönen Ausblick über weite Teile der Stadt hat. Es wurde von 1911 bis 1923 aus über 2 Millionen Backsteinen erbaut und ist eines der Wahrzeichen Stockholms.

Skeppsholmen und Blasieholmen

Insbesondere Kunst- und Kulturliebhaber sollten diese beiden Inseln besuchen. Hier befinden sich das Museum für Moderne Kunst (Moderna Museet) und die Kunstbibliothek des Nationalmuseums, zu dessen Exponaten internationale Malereien, Skulpturen und Grafiken gehören.

Djurgarden

Dieses ist die grünste Insel Stockholms und ideal geeignet für einen Familienausflug, denn hier ist für jeden Etwas dabei. Wir empfehlen die Anreise mit dem Fahrrad oder mit der Buslinie 76 (Haltestelle: Djurgardsbron). Auf der Insel befinden sich zahlreiche Parks (Königlicher Tierpark, Nationalpark), aber auch viele Museen: das Vasa-Museum mit dem restaurierten Wrack des 1628 gesunkenen Kriegsschiffes Vasa, das Freilichtmuseum Skansen mit Aquarium und Mini-Urwald und das ABBA-Museum.

Riddarholmen

Kungsholmen

Hier befindet sich das Rathaus (Stadshuset), von dessen 106 m hohen Turm aus man einen schönen Ausblick über weite Teile der Stadt hat. Es wurde von 1911 bis 1923 aus über 2 Millionen Backsteinen erbaut und ist eines der Wahrzeichen Stockholms.

Skeppsholmen und Blasieholmen

Insbesondere Kunst- und Kulturliebhaber sollten diese beiden Inseln besuchen. Hier befinden sich das Museum für Moderne Kunst (Moderna Museet) und die Kunstbibliothek des Nationalmuseums, zu dessen Exponaten internationale Malereien, Skulpturen und Grafiken gehören.

Djurgarden

Dieses ist die grünste Insel Stockholms und ideal geeignet für einen Familienausflug, denn hier ist für jeden Etwas dabei. Wir empfehlen die Anreise mit dem Fahrrad oder mit der Buslinie 76 (Haltestelle: Djurgardsbron). Auf der Insel befinden sich zahlreiche Parks (Königlicher Tierpark, Nationalpark), aber auch viele Museen: das Vasa-Museum mit dem restaurierten Wrack des 1628 gesunkenen Kriegsschiffes Vasa, das Freilichtmuseum Skansen mit Aquarium und Mini-Urwald und das ABBA-Museum.

Djurgarden

Norrmalm

Auf dieser Insel befindet sich das moderne Stockholm. Auch hierhin fährt die Buslinie Nr. 76 (Haltestelle: Kungsträdgarden). Neben dem Sergelsplatz (Sergels torg) sind hier diese Sehenswürdigkeiten: Kulturhaus mit Stadttheater, Königliche Oper und Königliches Dramatisches Theater. Möchten Sie shoppen gehen, so finden Sie hier die Kaufhäuser NK, Mood und Ahlens sowie die Einkaufsstraße Drottninggatan. Und im Konzerthaus findet jedes Jahr die Verleihung des Nobelpreises statt.

Södermalm

Hier befindet sich das Hipster-Viertel der Stadt mit vielen Studenten, Boutiquen, Kneipen und Cafés. Dieser Stadtteil ist insbesondere für junge Teilnehmer an Kreuzfahrten zu empfehlen, aber sicher auch für den ein oder anderen junggebliebenen interessant.

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch zwei Routen vorschlagen, je nachdem wie lange Ihr Aufenthalt dauert.

Route 1: Erkunden Sie zunächst die Altstadt (Stadsholmen) sowie Riddarholmen und Helgeandsholmen und besichtigen Sie die dortigen Sehenswürdigkeiten. Dann nehmen Sie an der Südspitze von Stadsholmen die Fähre nach Djurgarden. Dort können Sie ein oder zwei Parks oder Museen besichtigen.

Route 2: Wenn Sie zwei Tage in Stockholm sind, empfehlen wir Ihnen außerdem das Museum für moderne Kunst und das Nationalmuseum (Skeppsholmen und Blasieholmen). Am Nachmittag gehen Sie in Norrmalm oder Södermalm shoppen und Kaffee trinken. Und am Abend können Sie in die Oper oder das Theater gehen (Norrmalm).

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top