Menü

AIDAmar: Kabinen, Position, Restaurants, Unterhaltung

Nur ein Jahr nach der AIDAsol wurde die baugleiche AIDAmar in Betrieb genommen. Auch auf diesem Schiff profitieren die insgesamt knapp 2.200 Gäste von einem vielfältigen Angebot und unglaublich viel Komfort. Damit reiht sich die AIDAmar in die Riege der beliebtesten Hochseekreuzer ein. 

Die AIDAmar ist bereits das sechste Schiff, das von der Meyer Werft in Papenburg gebaut wurde. Das 252 Meter lange Schiff wurde am 12.05.2012 im Rahmen des 823. Hafengeburtstages in Hamburg feierlich getauft. Für alle Kreuzfahrtfans war dies ein ganz besonderes Spektakel, denn die AIDAmar wurde von ihren Schwesternschiffen AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol begleitet.

Schiffsdaten

NameBaujahrLängeBreitePassagiereKabinen
AIDAmar2012253,33 m32,2 m21941097

Kabinen

Kreuzfahrtgäste wohnen auf der AIDAmar in insgesamt 1.097 Kabinen. Die Besonderheit sind die sogenannten virtuellen Meerblickkabinen. Hierbei handelt es sich um einen großen Flatscreen, wo ein Meerblick für Sie simuliert wird. Dies sieht täuschend echt aus und wird Sie vom ersten Moment an begeistern. Günstigste Variante ist wie immer die Innenkabine. 

Viele Kreuzfahrtliebhaber werden vermutlich die Nase rümpfen, doch für Neulinge ist eine Innenkabine durchaus empfehlenswert. Zwar bleibt Ihnen die Aussicht auf das Meer verwehrt, doch zahlen Sie auf der AIDAmar einen deutlich günstigeren Preis für diese Art der Kabine. 

Sicher werden Sie auf Ihrer ersten Kreuzfahrt so viele neue Eindrücke sammeln, dass Sie Ihre Kabine nur zum Schlafen aufsuchen. In diesem Fall wäre der höhere Preis für eine Balkonkabine oder gar eine Suite Verschwendung. 

Die Innenkabinen auf der AIDAmar sind ähnlich geräumig wie die Außenkabinen. Keine Angst, Sie werden also nicht in ein dunkles Loch ohne Tageslicht kommen. Stattdessen sind auch diese Kabinen gemütlich und in freundlichen Farben eingerichtet. Neu auf der AIDAmar im Vergleich zu den Vorgängerschiffen sind die immerhin 42 Zoll großen Flachbildfernseher. Hier können Sie jederzeit eine Liveaufnahme vom Bug oder Heck des Schiffes anstellen und so zumindest die Illusion eines Fensters schaffen. 

Die Außen- oder Meerblickkabine ist die ideale Alternative, wenn Sie sich zwischen Innen- und Balkonkabine nicht entscheiden können. Preislich bewegt sie sich im Mittelfeld beider Kabinenarten. Auf einen Meerblick müssen Sie bei dieser Kabine nicht verzichten, denn sie besitzt eine Art Bullauge. Dieses kann aber weder geöffnet noch angekippt werden. 

Die Balkonkabine ist für viele natürlich das Non plus ultra. Egal ob beim Einlaufen des Schiffes in den Hafen oder beim abendlichen Sonnenuntergang: Auf Ihrem eigenen Balkon genießen Sie Ihre Privatsphäre und haben gleichzeitig herrliche Aussichten. Ein weiterer bedeutender Vorteil einer Balkonkabine auf der AIDAmar ist natürlich die Frischluftzufuhr. In den Innen- und Meerblickkabinen muss Ihnen dagegen die künstliche Luft aus den Klimaanlagen genügen.

Aktuelle Schiffsposition der AIDAmar

Der rote Kreis markiert die aktuelle Position der AIDAmar.

Wellness und Sport

Der Spabereich fällt auf der AIDAmar mit einer Größe von 2.600 Quadratmetern ebenfalls wieder recht großzügig aus. Diesmal ist der Wellnessbereich im indonesischen Stil gestaltet. Hier können Sie nicht nur diverse Saunen, Dampfbäder und Solarien besuchen, sondern sich natürlich auch für eine der vielfältigen Anwendungen entscheiden. 

Das Body & Soul Sport Angebot hingegen richtet sich an alle aktiven Urlauber. Viele der angebotenen Kurse sind kostenfrei und finden auf dem Außendeck statt – so hat man den Meerblick stets inklusive. Meerblick haben Sie auch von jedem der Cardiogeräte, die Sie im Fitnesscenter finden. Sowohl die Nutzung des Fitnesscenters als auch der Besuch der Sauna sind auf der AIDAmar kostenfrei.

Restaurants

Die Restaurants an Bord der AIDAmar sind so vielfältig, dass man durchaus von einer kulinarischen Weltreise sprechen kann. 

Egal ob Sushi in der Sushi Bar oder selbst gebrautes Bier im Brauhaus: Feinschmecker werden sich auf der AIDAmar wohl fühlen. Insgesamt haben Sie die Wahl zwischen sieben verschiedenen Restaurants. 

Diese werden unterteilt in Buffet- und Spezialitätenrestaurants. Erstgenannte Kategorie kann von Ihnen kostenfrei besucht werden und auch die Tischgetränke sind hier inklusive. Sie können sich selbst am Buffet bedienen. 

In den Spezialitäten- und a-la-carte Restaurants hingegen können Sie sich entspannt zurücklehnen, denn Sie werden am Tisch bedient. Hier sollten Sie sich allerdings vorher erkundigen, welche Speisen und Getränke inbegriffen sind. Häufig müssen Sie diese komplett selbst bezahlen. 

Wenn Sie schon einmal auf der AIDAsol unterwegs waren, werden Ihnen die Restaurants auf der AIDAmar bekannt vorkommen, denn es sind exakt die gleichen. Für viele Gäste eines der Highlights ist das Restaurant „Rossini“, denn hier dürfen Sie sich auf ein mehrgängiges Menü samt Weinbegleitung freuen. 

Selbstverständlich müssen Sie nicht eines der kostenpflichtigen Spezialitätenrestaurants besuchen, denn auch die Buffetrestaurants auf den AIDA Schiffen haben einen hervorragenden Ruf und bieten Ihnen eine ausgeprochene kulinarische Vielfalt.

Eine feste Sitzordnung gibt es in den Buffetrestaurants übrigens nicht; Sie suchen sich einfach einen freien Platz aus. 

Das Markt Restaurant ist das beliebteste Buffetrestaurant, welches auf allen AIDA Schiffen zu finden ist. Hier können Sie sowohl Ihr Frühstück als auch Mittag- und Abendessen einnehmen. Allerdings sollten Sie wissen, dass es am Abend feste Zeiten, die sogenannten Genießerzeiten gibt. Der erste Schwung Gäste wird von 18:00 bis 19:30 Uhr empfangen. Danach schließt das Restaurant für eine halbe Stunde, ehe es um 20:00 Uhr erneut öffnet.

Was ist neu?

Was aber ist neu auf der AIDAmar im Gegensatz zur AIDAsol und worauf sollten Sie sich besonders freuen? Die öffentlichen Bereiche sind auf der AIDAmar eher in gedeckten und dunklen Farben gestaltet. So grelle Farben wie auf der AIDAsol findet man hier eher selten. 

Das Schiffsmotto „Wasser“ hingegen ist überall gut sichtbar. So finden Sie beispielsweise im Treppenhaus einen virtuellen Wasserfall, der sich über mehrere Decks erstreckt. Das Theatrium, in welchem wie gewohnt jeden Abend diverse Aufführungen stattfinden, zeigt sich deutlich zurückhaltender als auf der AIDAsol. Hier waren auffällige Farben wie Silber und Lila präsent. Auf der AIDAmar dagegen präsentiert sich das Theatrium in warmen, gedeckten Farben und auch der dunkle Holzboden wirkt sehr viel eleganter.

Für Sie als Kreuzfahrtgast vielleicht uninteressant ist die neue Art der Wärmerückgewinnung, die auf der AIDAmar genutzt wird. Dank dieser wird pro Tag bis zu eine Tonne Treibstoff eingespart. In punkto Umweltschutz ist die AIDAmar der AIDAsol also weit voraus. 

Eine weitere Besonderheit der AIDA Schiffe ist der Waschsalon. Von einigen Hotels oder auch anderen Kreuzfahrtschiffen kennen Sie sicher einen kostenpflichtigen Reinigungsservice. Im Waschsalon hingegen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wäsche selbst zu waschen und zu bügeln. 

Dresscode

Beim Thema Kleidung scheiden sich übrigens die Geister. Absolut überholt ist die Vorstellung, dass man auf der AIDA nur mit Krawatte und Anzug oder Abendkleid die Restaurants besuchen kann. In den Buffetrestaurants und den meisten Spezialitätenrestaurants ist ein sportlicher Freizeitlook definitiv die bessere Wahl. Lediglich im gehobenen „Rossini“ sollten Sie die Jeans gegen eine Stoffhose und das T-Shirt gegen ein Hemd oder eine Bluse austauschen.

Unterhaltung

Falls einmal ein oder zwei Seetage anstehen, müssen Sie auch auf der AIDAmar keine Angst vor Langeweile haben. Neben den unzähligen Aufführungen im Theatrium haben Sie die Möglichkeit, in den Geschäften ausgiebig zu shoppen. AIDA ist übrigens eine der wenigen Flotten, die Ihnen auf dem Schiff einen Blumenladen bieten. Hier können Sie sich Blumen zur individuellen Dekoration Ihrer Kabine oder für einen besonderen Anlass wie Geburtstag oder Hochzeitstag kaufen.

Stornokabinen

Zu guter Letzt noch ein Tipp, wie Sie bei einer Reise mit der AIDAmar (und natürlich allen anderen AIDA Schiffen) kräftig sparen können. Häufig gibt es interessante Last Minute Angebote, bei welchen Sie bis zu 70 Prozent gegenüber dem offiziellen Katalogpreis sparen können. Hierbei handelt es sich meist um Stornokabinen und Rückläufer. 

Natürlich möchte die AIDA Ihre Kabinen komplett belegt haben und bietet diese deshalb im Last Minute Angebot so preiswert an. Spontan müssen Sie allerdings sein, denn der Reisebeginn ist meist recht kurzfristig. 

Auf der AIDA Webseite ist eine Kabine bis zu 24 Stunden vor der Abreise noch buchbar. Direkt nach Ihrer Buchung wird Sie das AIDA Callcenter kontaktieren und alles Wichtige mit Ihnen besprechen. Ihre Reiseunterlagen erhalten Sie in diesem Fall meist via E-Mail zugesandt und müssen diese selbst ausdrucken.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top