Helsinki auf eigene Faust

Um einen erfolgreichen Kurztrip durch Helsinki zu absolvieren, sollten Sie zunächst einmal überlegen, wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht und danach Ihre Ausflugsziele und die Route planen. Helsinki besitzt ein riesiges Potenzial an coolen Sehenswürdigkeiten, ganz besonders für Individualisten! Also nichts wie ran an die Planung und ja, keine Sorge, Sie können auch in einer sehr kurzen Zeitspanne auf jeden Fall viel Sehenswertes erleben.

Überblick über die Häfen von Helsinki

In Helsinki gibt es mehrere Haupthäfen.

Westhafen

Am Westhafen, an dem ein unansehnliches Industriegebiet liegt, legen 90 % aller Kreuzfahrtschiffe an. Von dort ist es etwa 3 – 4 km zum Zentrum.

Viele Kreuzfahrtagenturen stellen kostenpflichtige Shuttle-Transporte in die Stadt für die Hin- und Retourfahrt zur Verfügung (ca. 10 €).

Hernesaari

Hernesaari, der am Ostufer des Westhafens liegt, ist ein weiterer Anleger. Von dort sind es 3,5 Kilometer zu Fuß in die Stadt. Der Weg ist aber zum Glück sehr gut beschildert.

Südhafen

Am zentrumsnahen Südhafen legen nur gelegentlich kleine Kreuzfahrtschiffe an. Hier befinden sich gleich einmal einige der wichtigsten Ausflugsziele: Der Marktplatz, der nur 100 m vom Senatsplatz und dem Dom entfernt ist, kann leicht zu Fuß erreicht werden.

Dieser Hafen darf jedoch nur von den Fähren benutzt werden.

Katajanokka

Am Katajanokka sind fast alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß zu erreichen. Es ist von den Liegeplätzen nicht mehr weit bis zur nächsten Haltestelle. Der Esplanade Park und der Marktplatz Kauppatori sind beide ca. einen Kilometer von der Haltestelle entfernt.

Mobil in Helsinki

Ein sehr gutes und umfangreiches öffentliches Verkehrsnetz ist in Helsinki selbstverständlich! Zu empfehlen ist auf alle Fälle der Erwerb einer Tageskarte (Dygnsbilijett), die für Busse und Straßenbahnen unbegrenzt nutzbar ist. Die Tageskarten kosten pro Person 8 € für Erwachsene. Im Bus können Sie die Fahrkarten auch kaufen.

Wenn die Schiffe am Hernesaari anlegen, befinden sich alle Bus Haltestellen, die ins Zentrum führen. An der Straße befindet sich die Buslinie 4, die auch in die Stadt führt. In etwa liegt die Haltestelle 300 m vom Schiff entfernt.

Durch eine grüne Linie ist der Weg zur Haltestelle gekennzeichnet. Durch den Ausbau des Straßenbahnnetzes ist somit der neue Hafen in Hernesaari verbunden. Es gibt bis dahin eine gute Busverbindung, wie z. B. die Linien14 und 14X von Hernesaari ins Zentrum.

Die kostenlose Nutzung einiger Bootslinien sind ebenfalls in der Tageskarte enthalten.

Wird das Kreuzfahrtschiff am Westufer anlegen, führt von der Endstation aus die Straßenbahnlinie 9 in die Innenstadt.

Shuttlebusse

Shuttlebusse sind sehr komfortabel und werden meistens von den Reedereien der Kreuzfahrtschiffe kostenpflichtig beim Anlegen in Hernesaari zur Verfügung gestellt.

Ob es diese bei Ihrer Kreuzfahrt auch gibt oder nicht, erfahren Sie leider erst an Bord des Schiffes, aber nicht früher. Die Preise sind je nach Reederei verschieden, liegen aber zwischen 8 und 12 Euro.

Tipp: HSL ist die Webseite der Verkehrsbetriebe, die es auch auf Englisch gibt.

Das Tagesticket – die Wunderwaffe für alle Kreuzfahrer!

Tickets bekommt man beim Fahrer oder bei einem Automaten. Wenn das Einzelticket direkt beim Fahrer gekauft wird, kostet es 4 €. Beim Automaten und über die HSL App wird es billiger. Am günstigsten ist ein Tagesticket „One-Zone Ticket“ für die Innenstadt das derzeit (2019) 8 € kostet.

Für Landausflügler, die Helsinki selbst erkunden wollen, ist die U-Bahn nicht wirklich interessant. Die U-Bahn von Helsinki wird als die nördlichste Untergrundbahn der Welt angesehen. Helsinki hat nur eine Linie, die die östlichen Stadtbezirke mit dem Zentrum verknüpft.

Die Fähren sind vom Marktplatz Kauppatori erreichbar und mit den Wasserbussen ist die Seefestung Suomenlinna in ca. 25 Minuten erreichbar, die zu einem Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Dabei handelt es sich um eine Gefängnisfestung auf einer Insel direkt vor der Stadt. Die Wasserbusse oder Wassertaxis werden von der HSL geführt.

Zwischen Hernesaari und dem Marktplatz Kauppatori bietet die Firma SeaHelsinki (seahelsinki.fi) die Tickets an. Allerdings gibt es nur 6 bis 7 Abfahrten pro Tag. Die Retourtickets kosten 12 €.

Taxi

In allen Häfen und im Stadtgebiet gibt es zahlreiche Taxistände/Taxen. Die Fahrpreise sind nicht verhandelbar, sondern werden vom Taxameter berechnet. An Werktagen liegt der Grundpreis bei 5,90 €. Sammeltaxis sind praktisch und sparen Geld! Bei 2 Fahrgästen pro Kilometer kommt etwa man auf 1,60 €, die pro Kilometer dazu. Bei drei oder mehreren Fahrgästen sind es 1,91 € pro Kilometer. Es wird an den Sonntagen teurer.

Hop-On-Hop-Off Touren

Bei den Stadtrundfahrten in Helsinki werden zwei Anbieter von Hop-On Hop-Off Touren angeboten. Die Fahrten können am Hafen begonnen werden und die Tickets gekauft werden.

Die Tickets sind vorab reservierbar. Von unterwegs aus bekommen die Fahrgäste über Kopfhörer das Hintergrundwissen geliefert. Einen kostenlosen WLAN gibt es als Standard mittlerweile an Bord der Busse.

Die zwei Anbieter „Red City Busses“ und „City- Sightseeing“ bieten mit ihren roten Bussen jeweils eine eineinhalbstündige Stadtrundfahrt an. Einer dieser Anbieter hat 20 und der andere 18 Haltestellen. An jeder dieser Haltestellen kann ausgestiegen und den nächsten Bus genommen werden. Alle 30 Minuten geht es wieder los oder weiter.

Leihräder

Die Firma City-Bikes (kaupunkipyorat.hsl.fi/en) können überall im Stadtgebiet, sowohl am Hafen als auch im Zentrum, Fahrräder ausgeliehen werden. Sie sollten sich zunächst online schlaumachen, wo wie viele Fahrräder zur Verfügung stehen. Eine Registrierung ist oftmals vorab notwendig. Die Fahrräder kosten 5 Euro pro Tag. Diese können an jeder Station wiederzurückgegeben werden.

Mit dem Boot unterwegs

Wie vorab schon erwähnt, ist die Seefestung Suomenlinna (suomenlinna.fi/de) aus dem 18. Jahrhundert eine der begehrtesten Sehenswürdigkeiten Helsinkis. Um leicht mit dem Boot zu erreichen. Darin befindet sich heute in einem Teil der Festungsanlage das Festungsmuseum. Diese ist vom Marktplatz aus zu erreichen (siehe Hafenübersicht).

Steht ein ganzer Tag zur Verfügung und Sie suchen einen tollen Strand, ist die Badeinsel Pihlajasaari. Auf der Insel stellen die Restaurants per Webseite (pihlajasaari.net) eine Abfahrtsbeschreibung der Boote.

Die Stadt erkunden

Westlich vom Hauptbahnhof befindet sich in einem Kilometer Entfernung die Felsenkirche von Helsinki „Temppeliaukion kirkko“. Die finnische Architektur ist ein Paradebeispiel für den Kirchenbau. Diese Kirche ist eine der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten. Sie wurde in den „Tempelberg von Helsinki“ hineingebaut, sodass sie von außen fast nicht zu sehen ist. Die Felsenkirche wurde aus Felsen gebaut. Von dort bis zum Marktplatz sind es 2 Kilometer. Daher ist die Straßenbahnlinie 2 zeittechnisch die beste Möglichkeit.

Temppeliaukion kirkko
Temppeliaukion kirkko

Aus den 60ern des letzten Jahrhunderts stammt das Sibelius-Denkmal, das an den finnische Komponisten Jean Sibelius erinnern soll. Dieses Denkmal war damals sehr umstritten. Die vielen Besucher gelangen gut mit der Straßenbahn dort hin.

Von der Haltestelle Töölön halli sind es noch ca. 650 Meter, ist aber zu schaffen. Die Lage am Meer ist sowohl für das Denkmal als auch den Sibelius-Park im Stadtteil Töölö ideal und sehr attraktiv für die Besucher.

Sibelius helsinki 1

Jene, die keine Zeit haben, um bis nach Nordfinnland zu düsen, um ein traditionelles Leben mit den Huskys und Rentieren zu erleben, können im Nationalpark von Helsinki das traditionelle Leben der Finnen mit den Husky-Hunden und Rentieren aus nächster Nähe kennenlernen. Die Besucher können die Rentiere füttern sowie ein Foto mitnehmen und eine Hundeschlittenfahrt auf einer 1-2 km langen Strecke durch den Nationalpark machen.

Seurasaari

Die Kombinationsmöglichkeit einer umfassenden Sightseeingtour durch Helsinki mit dem anschließenden Besuch des Seurasaari Outdoor Museums/Freiluftmuseum Seurasaari bietet die Möglichkeit, Helsinki in einem anderen Licht zu sehen. Im Eintrittspreis ist der Kaffee oder Tee im örtlichen Café inbegriffen.

Video: AIDA: Helsinki Sightseeing / Besichtigung der Stadt

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top